Unser Werk

Luftaufnahme Granitex – Grezzana – Verona – Italien

Deposito grezzana

Luftaufnahme Granitex – Affi – Verona – Italien

Deposito affi

Luftaufnahme Granitex – Nova Venécia – (ES) – Brasile

1962 In Grezzana, Verona, historisch bekanntes und international angesehenes Gebiet in der Verarbeitung von Marmor und Granit entsteht durch den Unternehmer Agostino Falzi, “Marmotecnica”. Ein Handwerksbetrieb, spezialisiert auf die Bearbeitung von Marmor.

1970 Durchsetzungsvermögen, handwerkliches Können und Willenskraft, verbunden mit der Überzeugung, dass Granit den architektonischen Fortschritt und die moderne Kunst gestalten werde, lassen aus der “Marmotecnica” die Firma “Granitex” entstehen.

1980 Eine organisierte Firmenstruktur, durch Einsatz modernster Technologie in der Bearbeitung der Steine, durch Flexibilität gegenüber den ständig wechselnden Ansprüchen des europäischen und nordamerikanischen Marktes, gelang es der Granitex, den stetig steigenden Erwartungen und Anforderungen an Verarbeitung, Variabilität, Farben und Qualität des Natursteins, immer einen Schritt voraus zu sein. Sie folgt damit der Philosophie des kreativen und evolutiven Denkens ihres Gründers. So entstanden aus der konstanten, faszinierenden und systematischen Suche nach neuen Materialien, die Firmen Eastern Granit in Deutschland und Eastern Granit Italien. Die hierdurch bestehende Möglichkeit, Rohmaterialien direkt in Indien, Brasilien, Afrika, Nordamerika, Australien, Russland, Schweden, Saudiarabien. Italien, Frankreich, Norwegen, Iran, Finnland und Spanien, persönlich aussuchen und kontrollieren zu können, öffnete den Weg den ständig wachsenden Ansprüchen an den Naturstein Rechnung zu tragen.
1990 Immer grösser und weitreichender wird die Verarbeitung von Natursteinen. Insbesondere dem Granit kommt eine immer wichtigere Bedeutung in Verarbeitung und Handel zu. Hier sind jetzt Lieferfähigkeit und hoher Qualitätsstandard gefragt, so wie es die tradizionsbewusste Kundschaft erwartet. Diese Erwartungen erfüllend, entstehen zwei neue Firmen. Mit der “Nord Star Graniti” und der “Granif”steigen somit abermals neue Ableger im Komplex der Granitex auf.
Kontinuirliche, intensive Suche nach neuen Rohmaterialien und vor allem deren erfolgreiche Entdeckung, ermöglichen der Eastern Granit einige Natursteine sogar “Exclusiv” in ihr Programm aufnehmen und vertreiben zu können.
Die Granitex organisiert diesen Steinen den Handel und ergänzt die Weiterverarbeitung mit immer neuer Technologie.
Immer weiter entwickelt und vergrössert sich die Eastern Granit Italien in Affi, sodass nun auch die Granitex dort ein neues Materiallager eröffnen kann.
Eingeschlossen in diesen Entwicklungsprozess entsteht in Polen die Eastern Granit Polska. Die so erzielten Resultate, sehen wir dankbar als Lohn für unseren Einsatz der letzten Jahrzehnte.

In das Jahr 2000 hineinreichend, spornen sie uns an und geben uns den Optimismus immer bei den “Ersten” zu sein. Alte wie neue Kunden dürfen bei uns weiterhin auf Exclusivität – Qualität – Preisbewusstsein – Service und beste Produkte bauen.



2003 Granitex, in ihrem neuen Werk Affi entsteht die “STONEXPO”. Ein Schaufenster edelster Natursteine der ganzen Welt.
2006 Die Eastern Granit Italien (Block – Division) gründet eine Gesellschaft mit der Brasil Quarries, einer brasilianischen Firma mit Sitz in Vitoria (ES) spezialisiert auf Blöcke und Steinbrüche. Das aus dem Grund, nicht nur die Endeckung neuer Materialien zu opitimieren, neue Steinbrüche zu eröffnen und zu organisieren, sondern auch den Verkauf von Blöcken und Rohplatten direkt aus Brasilien in die ganze Welt zu steigern.
2010 Brasil Quarries zieht nach Nova Venécia, in 12 km Entfernung zum Steinbruch des Giallo Napoleone und errichtet dort ein neues Blocklager.
2011 Baubeginn einer neuen Fabrik zur Weiterverarbeitung brasilianischer Materialien mit traditionellen Stahlsandgattern und Multifilo Diamantseilgattern. Die Produktion der Rohplatten übernehmen vollautoamatischen Fertigungsstraßen, vom Harzen über das Schleifen bis zur Politur.